Dienstag, 7. Oktober 2014

"Wer das Kino liebt, muss mit dem ABC beginnen."
Claude Chabrol

Alle waren sie hier: der französische Schauspieler und Regisseur Chabrol, Fassbinder, Wenders, Eichinger, Valentin, Polt. Die Promi-Liste ist lang im Schwabinger ABC-Kino, das kurz nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs unter dem Namen "Odeon-Lichtspiele" firmierte. In der Eröffnungsanzeige versprachen die Betreiber "reichhaltige abwechslungsreiche Programme, insbesondere der ernsten Zeit angepasste Filmdarbietungen sowie die neuesten Bilder vom Kriegsschauplatz".

Die Zeiten haben sich geändert, das Kult-Kino ist geblieben. Heute wird es stolze 100 Jahre alt. Und weil ein Kino nicht aus dem Fenster steigen und verschwinden kann, feiert es eben. Um 19.30 Uhr gibt es die exklusive Vor-Premiere des Films "Hin und weg" mit Florian David Fitz, Julia Koschitz und Jürgen Vogel, der dann am 23. Oktober bundesweit anläuft. Dazu ein ein Gläschen Sekt im Foyer, auf die nächsten Hundert, chin-chin!

Ps.: Warum heißt das ABC-Kino jetzt ABC-Kino? Franz Mutter, Betreiber in den 50er-Jahren, benannte es um, damit es in der Zeitung auf dem ersten Platz der Münchner Kinos rangierte.


VnM-GEWINNSPIEL*


Wir haben 3 x 2 Kinokarten von "Hin und weg" für euch, die ihr ab 23. Oktober einlösen könnt. Alles Andere wäre jetzt a wengerl zu knapp ... Warum müsst ihr unter den Gewinnern sein? Likt uns auf Facebook und mailt uns dort eine Nachricht mit eurer Antwort, eurer Adresse und eurem Wunschtermin für den Kinoabend im ABC. Teilnahmeschluss ist der 15. Oktober 2014.


* Teilnahmeberechtigt sind Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres mit Wohnsitz in Deutschland. Preise werden nicht bar ausgezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten