Dienstag, 13. August 2013


Warum macht man Stadtrundfahrten eigentlich überall - nur nicht da, wo man zu Hause ist? Wir wissen es auch nicht und haben uns einfach mal in einen der blauen Busse am Hauptbahnhof gesetzt und uns München aus der Touristenperspektive angeschaut. Sind am Schloss Nymphenburg ausgestiegen, um den Olympiaturm herumgefahren, im Hofgarten zum Essen gegangen und uns am Friedensengel einig gewesen: Muss man machen! Die Stadt ist ja sowas von schön...


Kommentare:

  1. Hi,

    ich habe das auch schon mal gemacht, bezogen auf die Städte in denen ich schon gewohnt habe. Es macht richtig Spaß, auch mit den ganzen Touris und ihren Bildern die sie so von der jeweiligen Stadt und Deutschland haben.

    Grüzi

    AntwortenLöschen
  2. Das habe ich mir als Münchner Taxifahrer auch einmal gegönnt. Den einen oder anderen Hinweis, den ich dabei aufgeschnappt habe, hören jetzt meine Fahrgäste von mir.

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Manuel, lieber Reinhold,

    schön, dass ihr das genauso seht. Eine andere Pespektive auf die Stadt kann ja nie schaden.

    Verratet ihr uns noch, was die Touris fotografiert haben und was die Fahrgäste nun konkret erfahren?

    Bleibt uns treu!
    Veronika

    AntwortenLöschen